home.nachwuchs.org  herlinet - Herlikofens VDSL-Server Nummer 1 - Schwäbisch Gmünd  Herlikofen
 24.05.2019 07:48:35    Serverstatus: (2.25/1.96/1.71) 146.97/1040.4 GByte  
Aussentemperatur:
Seitenbesucher: 3455 
Heute gesamt: 11 
  Aktuelle Seite: 

News

Go SSL ... Home  

tagesschau.de

heise.de

golem.de

spiegel.de


Quelle: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Beschreibung: tagesschau.de

Industrie und Menschenrechte: Deutschland bremst UN aus

Die UN haben einen Plan geschnürt, damit Konzerne auch im Ausland Menschenrechte einhalten. Den soll auch Deutschland umsetzen, doch über das Wie streitet die Politik. Von Elisabeth Weydt und Kai Küstner.

Trump setzt Geheimdienste auf Russland-Ermittler an

US-Präsident Trump hat die Geheimdienste beauftragt, Justizminister Barr in dessen Untersuchungen gegen die Russland-Ermittler zu unterstützen. Sie sollen nach Trumps Wunsch auch geheime Dokumente offenlegen dürfen.

Juristischer Streit um Holocaust-Mahnmal in Amsterdam

In Amsterdam wehrt sich eine Gruppe Anwohner standhaft gegen ein geplantes Holocaust-Mahnmal des US-Stararchitekten Libeskind. Es ist bereits der zweite Standort, gegen den Einwände erhoben wurden. Von Ludger Kazmierczak.

Wikileaks-Gründer: USA verschärfen Anklage gegen Assange

Die USA fordern von Großbritannien die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Assange, um ihm den Prozess zu machen. Nun hat die US-Justiz die Anklageschrift verschärft - es drohen bis zu 175 Jahre Haft.

Relegation in der Bundesliga: Union Berlin darf weiter hoffen

Noch-Zweitligist Union Berlin hat sich im Hinspiel der Relegation um den letzten vakanten Platz in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart eine gute Ausgangslage für das Rückspiel verschafft. Die Partie endete 2:2.

Eishockey-WM: Deutschland lässt sich auskontern

Die Eishockey-WM ist für das deutsche Team zu Ende. Im Viertelfinale unterlag Deutschland den konterstarken Tschechen am Ende 1:5. Top-Favorit Russland zog mühelos ins Halbfinale ein.

Rechtsstreit beigelegt - Wahl-O-Mat geht wieder online

Seit Wochenbeginn war der Wahl-O-Mat zum Parteienvergleich offline gestellt. Pünktlich zum Auftakt der EU-Wahl darf er wieder genutzt werden. Ein Rechtsstreit um das Angebot wurde beigelegt.

EU-Wahl in den Niederlanden: Prognose sieht Sozialdemokraten vorn

Schon am ersten Tag der EU-Wahl gab es die ersteÜberraschung: In den Niederlanden liegen Umfragen zufolge die Sozialdemokraten vorn. Die Rechtspopulisten fuhren deutliche Verluste ein. Von Ludger Kazmierczak.

EU-Kommissionspräsident Juncker: "Beim Brexit haben wir versagt"

Noch fünf Monate ist Jean-Claude Juncker EU-Kommissionschef. In den tagesthemen beginnt er, Resümee zu ziehen, räumt Irrtümer ein und blickt auf ein Europa, wie er es sich wünscht.

70 Jahre Grundgesetz: Eine Debatte zum Kaffee

70 Jahre Grundgesetz - das wurde im Schloss Bellevue gefeiert. Mit dabei: 200 Bürger aus ganz Deutschland. Doch "entspannt" wollte Bundespräsident Steinmeier seine Kaffeetafel nicht gestalten. Von Vera Wolfskämpf.

Relegation: Stuttgart will Absturz in zweite Liga verhindern

Der VfB Stuttgart kann den erneuten Absturz in die Fußball-Zweitklassigkeit in der Relegation gegen den 1. FC Union Berlin verhindern. Beide Teams treffen jetzt im Hinspiel aufeinander. Verfolgen Sie die Partie im Liveticker.

Rechtsstreit beigelegt - Wahl-O-Mat geht wieder online

Seit Wochenbeginn war der Wahl-O-Mat zum Parteienvergleich offline gestellt. Pünktlich zum Auftakt der EU-Wahl darf er wieder genutzt werden. Ein Rechtsstreit um das Angebot wurde beigelegt.

Chef der Wahlbehörde: Neuwahl in Istanbul nicht genug begründet

In Istanbul muss der Bürgermeister noch einmal gewählt werden - auf Antrag der regierenden AKP. Ist das gerechtfertigt? Nein, sagt der Chef der Wahlbehörde. Zugleich wird die Opposition unter Druck gesetzt.

Minister wollen Ausweispflicht: Plan gegen Fake-Shops

Die Verbraucherschutzministerien wollen gegen Fake-Shops im Internet vorgehen. Nach Informationen von NDR und "SZ" soll die Anmeldung von .de-Internetseiten nur noch mit Identitätsprüfung möglich sein.

OVG Bautzen: NPD-Wahlplakate sind volksverhetzend

Die NPD macht im Wahlkampf Stimmung gegen Migranten. Mehrere Kommunen forderten die rechtsextreme Partei auf, die Plakate zu entfernen. Zu Recht, entschied das Oberverwaltungsgericht.

Lügde: Anklage gegen dritten Beschuldigten erhoben

Seit heute liegt im Fall des mutmaßlichen Kindesmissbrauchs von Lügde eine dritte Anklage vor. Zudem wurde gegen den Hauptangeklagten ein neuer Haftbefehl erlassen. Darin werden die Vorwürfe gegen ihn konkretisiert.

Heftige Kritik der Aktionäre an Deutscher Bank

Aktie auf Rekordtief, mieses Image und ungewisse Zukunftsperspektiven: Der Frust der Aktionäre auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank ist groß. Vor allem Aufsichtsratschef Achleitner muss sich viel Kritik anhören.

Wie Mays Brexit-Strategie Populisten stärkt

Seit May ein zweites Referendum ins Spiel gebracht hat, spitzt sich die Lage in Großbritannien zu. Erneut tritt eine Ministerin zurück. All das könnte Populisten stärken, analysiert Annette Dittert.

Facebook muss Seite von rechtsextremer Partei entsperren

Wegen Hassrede hatte Facebook die Seite der rechtsextremistischen Partei "Der III. Weg" gelöscht. Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts muss die Seite wieder online gestellt werden - auch wegen der Europawahl. Von Klaus Hempel.

Trauer um Judith Kerr: Ein Leben voller Kinderbücher

Ihre Vergangenheit in Nazi-Deutschland verarbeitete sie in Kinderbüchern: Judith Kerr, prämierte Kinderbuchautorin und Illustratorin, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Von Jens-Peter Marquardt und Stephanie Pieper.

Deutschland schützt Aktivisten aus Hongkong - Peking verärgert

Chinas Staats- und Parteiführung wirft der Bundesregierung Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas vor. Zwei geflüchtete Aktivisten aus Hongkong haben Schutz in Deutschland gefunden. Von Steffen Wurzel.

Bosch zahlt im Diesel-Skandal 90 Millionen Euro Bußgeld

Wegen seiner Beteiligung am Diesel-Skandal muss der Autozulieferer Bosch nun 90 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft verstieß das Unternehmen gegen seine Aufsichtspflicht.

Kai Gniffke wird neuer SWR-Intendant

Kai Gniffke ist zum neuen Intendanten des SWR gewählt worden. Der bisherige Chefredakteur von ARD-aktuell setzte sich in Stuttgart im zweiten Wahlgang durch.

VfB Stuttgart gegen Union Berlin - "Es geht um alles"

Es wäre der erste Bundesliga-Aufstieg von Union Berlin - und gleichzeitig der dritte Abstieg des VfB Stuttgart. Für beide Vereine gilt in der Relegation: "Es geht um alles!"

Verbot aufgehoben: Botswana erlaubt Jagd auf Elefanten

Nur fünf Jahre ist es her, dass in Botswana die Jagd auf Elefanten verboten wurde. Nun ist diese wieder erlaubt. Der Grund: Zunehmende Konflikte zwischen Menschen und Tieren.

Anti-CDU-Video: Wie die Jugend Parteien herausfordert

In einem Video rechnet der YouTuber Rezo mit der CDU ab. Es wird millionenfach geteilt. Sein Protest zeigt die Spaltung von Jugend und Politik. Von Melanie Marks.

Ibiza-Video: Wer gab den Auftrag?

Wer ist in der Lage, ein politisches Erdbeben wie inÖsterreich auszulösen? Im Mittelpunkt der Berichte steht derzeit ein Anwalt, die Frage nach den Hintermännern bleibt. Von Silvia Stöber.

Kinderbuchautorin Judith Kerr gestorben

Mit ihrem Roman "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" hat sie Millionen von Schülern erreicht. Nun ist die Kinderbuchautorin Judith Kerr im Alter von 95 Jahren gestorben.

Kunden müssen sperrige Produkte bei Mängeln nicht zurücksenden

Der Europäische Gerichtshof hat die Rechte von Verbrauchern gestärkt: Sie müssen mangelhafte Produkte, die sperrig oder schwer zu transportieren sind, nicht unbedingt zurückschicken.

Umstrittene Urteile: Kopfschütteln über Karlsruhe

In den 70 Jahren, die das Grundgesetz gilt, traf das Bundesverfassungsgericht viele Urteile. So manches löst heute Kopfschütteln aus - ob es Entscheidungen zur Sexualmoral oder die vermeintliche Bloßstellung als "Mephisto" sind. Von Gigi Deppe.

Deutsche Wirtschaft wächst wieder

Nach einer Flaute wächst die deutsche Wirtschaft wieder. Insbesondere der Bauboom und die Kauflust der Verbraucher kurbelten das Wachstum im ersten Quartal an. Doch es droht ein Rückschlag.

Neue Bestattungsform: Kompostieren statt beerdigen

Es soll kostengünstiger und umweltfreundlicher sein: Im US-Bundesstaat Washington wurde eine neue Form der Bestattung zugelassen. Menschen können sich dort nach ihrem Tod kompostieren lassen. Von Nicole Markwald.

Gebärmuttertransplantation: Kinder in Deutschland geboren

Sie wurden ohne Gebärmutter geboren, trotzdem konnten zwei Frauen in Deutschland ein gesundes Kind auf die Welt bringen - dank Transplantationen. Doch diese sind umstritten. Von Veronika Simon.

Flüchtlingen wird in Italien eine Unterkunft verwehrt

In Italien können Asylbewerber relativ leicht ihr Recht auf Unterbringung verlieren. Nach Monitor-Recherchen sind davon Zehntausende Flüchtlinge betroffen. Experten sehen einen Verstoß gegen EU-Recht.

Indiens Regierungschef Modi liegt nach Wahl in Führung

Knapp sechs Wochen hat die Parlamentswahl in Indien gedauert - nun werden die 600 Millionen Stimmen ausgezählt. Die ersten Ergebnisse zeigen: Gewinnen wird wohl Premierminister Modi. Der feiert sich schon selbst.

Tolus Mann darf Türkei nicht verlassen

Der Prozess gegen die deutscheÜbersetzerin und Journalistin Tolu wurde nach nur kurzer Verhandlung vertagt. Ihrem Mann Corlu wurde bei der Einreise in die Türkei der Pass abgenommen.

Großbritannien: May kurz vor Rücktritt?

Der Tag der britischen Europawahl könnte auch Theresa Mays letzter als Premierministerin sein. Immer mehr Mitstreiter gehen ihr von der Stange. Laut einem Medienbericht will May morgen ihren Rücktritt verkünden.

Interview mit Guterres: "Klimawandel ist schneller als wir"

Eine Welt in Aufruhr - dieses Bild zeichnet UN-Generalsekretär Guterres im ARD-Interview. Die Beziehungen der mächtigsten Nationen seien so gestört wie nie zuvor. Das drängendste Problem aber: der Klimawandel.

Stimmrechtsberater: Die neuen Einflüsterer der Aktionäre

Der Deutschen Bank droht heute auf der Hauptversammlung ein Misstrauensvotum der Anleger. Dahinter stecken sogenannte Stimmrechtsberater. Lothar Gries erklärt ihren wachsenden Einfluss.

Deutschland will im Iran vermitteln

Die Bundesregierung bemüht sich weiter, Spannungen um das Atomabkommen mit dem Iran zu glätten: Berichten zufolge sind Gespräche mit dem Vize-Außenminister geplant. Die USA denken über weitere Truppenentsendungen nach.

Letzte Aktualisierung: 06.04.2019   00:24:08
2002-2019  © by    Sascha Waidmann Herlikofen 

Impressum - Datenschutzerklärung

π